Beziehungs-Tipps

5 alltägliche Verletzungen,
die sie sich als Partner zufügen
Tipps wie sie diese vermeiden können:


1 - Illoyalität ist einer der wichtigsten Auslöser gravierender Paarprobleme.
Dazu gehören z. B. Heimlichkeiten dem Partner gegenüber, die sich
gegen den ausgesprochenen oder unausgesprochenen Treuevertrag der Beziehung richten.
Vermeiden Sie vor allem, vor anderen schlecht über Ihren Partner zu reden.


2 - Jeder hat Schwächen,
aber diese zum Gegenstand von herabwürdigenden Witzen zu machen, ist respektlos.
Vorsicht also mit allem, was beim Partner Scham erzeugt.


3 - Gängeln und Nörgeln
führt zu Schweigen oder Streit, denn:
Die eigenen Prioritäten sind oft andere, als die des Partners.

Wenn also Verhaltensweisen beim anderen stören, ist es besser,
konkrete Wünsche und Bitten zu formulieren.
Wichtig ist auch, den anderen einfach mal so annehmen, wie er nun mal wirklich ist.


4 - Gleichgültigkeit
  zerstört die Beziehung, denn:
Oft ist jeder im Alltag so mit sich beschäftigt,
dass er das Befinden und die Bedürfnisse des Partners nur schlecht wahrnimmt.

Aufrichtiges Interesse an den Gefühlen, Sorgen und Wünschen des anderen
ist aber die beste Voraussetzung dafür, sich wirklich und dauerhaft nah zu sein.

Rituale wie:
- gemeinsame Spaziergänge,
- Umarmungen und
- feste Gesprächs-Termine helfen,
die richtige Gesprächs-Atmosphäre für einen intensiven Austausch zu schaffen.


5 - In
vielen Beziehungen achten Partner nur noch auf die Fehler und Defizite des anderen.
Anstatt beständig zu kritisieren, was schief läuft oder fehl schlägt,
sollten Lob und Anerkennung
häufiger und fester Bestandteil der Kommunikation von Liebes-Paaren sein.


9 Tipps, um aus den ewigen Streit-Spiralen heraus zu kommen:

  1. Worum geht es Dir und mir und uns denn jetzt gerade wirklich?
    Definieren Sie also zunächst möglichst präzise den anstehenden Konflikt.

  2. Bleiben Sie beim Thema und behalten Sie den aktuellen Konflikt-Kern im Auge!

  3. Suchen und finden Sie im Paar-Konflikt  mit dem Partner einen guten Kompromiss!

  4. Sie werden laut, unterbrechen einander ständig und tauschen nur noch Vorwürfe aus?
    Dann
    - sagen Sie STOPP,
    - brechen Sie die Diskussion ab und
    - vertagen sich auf morgen!

  5. Fragen Sie bei Ihrem Partner immer nach, bis Sie Ihn/Sie wirklich verstanden haben.
    Das ist besser als ein Missverständnis in einen Vorwurf zu verpacken.

  6. Stimmen Sie aber auch deutlich zu, wenn der Partner wirklich Recht hat.

  7. Zeigen Sie dem Partner auch im Paar-Konflikt immer weiter Ihre tiefe Zuneigung.

  8. Zeigen Sie deutlich und wiederholt wirkliches Verständnis für seine/ihre Gefühle.

  9. Übernehmen Sie immer selbst die Verantwortung für Ihr eigenes Handeln.